Faksimile-Shop

Das Reichenauer Perikopenbuch

Herzog August Bibliothek, Wolfenbüttel. Ein goldenes Perikopenbuch, entstanden vor etwa 1000 Jahren im Skriptorium von Reichenau.

Ausstellungsstück Luxusausgabe
nur € 3.975,00 (inkl. Mwst.)

Eine der eindrucksvollsten und schönsten Reichenauer Handschriften wird heute in der Herzog-August-Bibliothek in Wolfenbüttel gehütet – das Reichenauer Perikopenbuch. Vermutlich wurde es in Auftrag gegeben vom deutschen Kaiser Heinrich II.

Die Handschrift in Wolfenbüttel ist ein Evangelistar: Die 109 Lesungen (Perikopen) stammen ausschließlich aus den vier Evangelien und sind in der Lesefolge des Kirchenjahres angeordnet. Das Evangelistar entstand vor etwa 1000 Jahren im Skriptorium des Benediktinerklosters Reichenau.

Faksimile

Seiten im Originalformat von 28 x 18,5 cm. Einband: handgefertigter Ganzledereinband aus rotem Leder. Das Faksimile wird in einem Schuber geliefert. Limitierte Auflage: weltweit 400 Exemplare.

Wissenschaftlicher Kommentar

Der umfangreiche wissenschaftliche Kommentar wird von Dr. Thomas Labusiak erarbeitet und beleuchtet die Entstehung und Geschichte der Handschrift ebenso wie ihr historisches Umfeld und enthält eine detaillierte Beschreibung der Miniaturen und Initialzierseiten und der gesamten künstlerischen Ausstattung.

Luxus-Ausgabe mit originalgetreuer Wiedergabe des Elfenbeinreliefs im Einband

Die auf weltweit nur 99 Exemplare limitierte Luxus-Ausgabe wird von einem Einband aus feinstem rotem Leder geschützt. In den Vorderdeckel eingelassen ist die originalgetreue Wiedergabe des phantastischen Elfenbeinreliefs, das auch das kostbare Original schmückt. Der standesgemäßen Aufbewahrung dieses Meisterwerks der Faksimilierkunst dient eine Luxus-Kassette.

Zurück zur Übersicht

Faksimile Shop Winnenden | Das Reichenauer Perikopenbuch

Faksimile Shop Winnenden | Das Reichenauer Perikopenbuch

Faksimile Shop Winnenden | Das Reichenauer Perikopenbuch

Faksimile Shop Winnenden | Das Reichenauer Perikopenbuch

Faksimile Shop Winnenden | Das Reichenauer Perikopenbuch

Zurück