Buchtipps-Archiv

Buchhandel Kreh – Unsere gesammtelten Buchtipps

Unsere gesammelten
Buchtipps

Dies sind unsere gesammelten Buchtipps für Sie. Stöbern Sie und entdecken Sie Ihr neues Lieblingsbuch.

Januar 2016 Roman / Bov Bjerg:

Auerhaus

„Auerhaus“ nennen sie ihre Gemeinschaft, in der sich sechs skurrile Gestalten zusammenschließen, um das Leben, die Liebe und die Freundschaft zu ergründen. Ein wunderbares Buch voller Ironie, Witz und tiefer Traurigkeit!

Dezember 2015 Roman / Hanns-Josef Ortheil:

Der Stift und das Papier

Ortheil, der seit vielen Jahren zu den bedeutendsten Schriftstellern Deutschlands gehört, erzählt in diesem Roman, wie der Junge, der erst nicht sprechen wollte, das Schreiben lernt.

November 2015 Philosophie / Dieter Broers:

Der verratene Himmel

Wie kommt die Negativität, das Böse in die Welt, und wie können wir die Macht über unser Leben zurückgewinnen: Dieter Broers liefert erstaunliche Erkenntnisse und Einsichten. Eine Quelle der Inspiration.

Oktober 2015 Krimi / Don Winslow:

Tage der Toten + Das Kartell

Don Winslow versteht es wie kein zweiter, den Leser atemlos bei der Stange zu halten. Selten hat mich ein Buch so gefesselt. So faszinierend wie „Der Pate“!

Oktober 2015 Populäre Philosophie / Hubert Dreyfus, Sean Kelly:

Alles, was leuchtet. Wie große Literatur den Sinn des Lebens erklärt

Die beiden Autoren Dreyfus und Kelly spannen einen klugen philosophischen Bogen, um uns den Sinn des Lebens näher zu bringen.

August 2015 Belletristik / Ulla-Lena Lundberg:

Eis

Die Handlung des Buches ist ähnlich wie die Insel, auf der sie spielt, eher leise. Sehr poetisch und einfühlsam.

Juli 2015 Belletristik / Karl Ove Knausgard:

Spielen

Der Roman über Karl Oves Erwachsenwerden ist in seiner einzigartigen Poesie für mich genauso genial wie alle bislang erschienenen Bände über das Sterben, Lieben und Leben.

Juni 2015 Belletristik / Gila Lustiger:

Die Schuld der anderen

Gila Lustiger ist mit ihrem neuen Buch ein spannender Kriminalroman gelungen, der von einigen Kritikern als das Buch des Frühjahrs 2015 bezeichnet wird. Eine grandiose Darstellung der französischen Gesellschaft und ihrer Abgründe.

Juni 2015 Belletristik / Gila Lustiger:

Kühn hat zu tun

Jan Weiler ist hier in seinem ureigenen oft komischen Stil ein Kriminalroman gelungen, der sowohl psychologisch, als auch historisch und aktuell gesellschaftskritisch geglückt ist.

April 2015 Sachbuch / Robert Pfaller:

Kurze Sätze über gutes Leben

Vernünftig ist, wer nicht nur vernünftig ist. Ein grandioser philosophischer Denkansatz unseres zeitgenössischen Daseins.

März 2015 Krimi / Thore D. Hansen:

Quantum Dawn

Man wünscht sich, der Roman wäre wirklich reine Fiktion, aber die Realitäten zeigen uns allmählich, dass die Szenarien der Wirklichkeit mehr entsprechen, als wir es uns wünschen und vorstellen können.

Februar 2015 Krimi / Erik Axl Sund:

Krähenmädchen, Narbenkind, Schattenschrei

Diese vor kurzem erschienene Krimireihe ist eine in sich abgeschlossene Trilogie, die Vergleiche mit Henning Mankell nicht zu scheuen braucht.

Februar 2015 Belletristik / Lola Shoneyin:

Die geheimen Leben der Frauen des Baba Segi

Ein Roman voller Poesie und Einfühlungsvermögen, der unter die Haut geht.

Januar 2015 Krimi / Robert Hültner:

Am Ende eines Tages

Der Autor hat für diesen Kriminalroman den Deutschen Krimipreis erhalten und dafür gut in der deutschen Zeitgeschichte recherchiert. Ein Buch, spannend bis zur letzten Seite!

Dezember 2014 Krimi / Joe R. Lansdale:

Ein feiner dunkler Riss

Ein spannender Krimi in einer schönen Sprache – wie so viele bei Suhrkamp, die zu meinen Lieblingsbüchern geworden sind.

November 2014 Belletristik / Hubertus Meyer-Burckhardt:

Die kleine Geschichte einer großen Liebe

Der Autor, bekannt auch als Talkmeister, hat einen schönen kleinen Roman geschrieben über die Liebe zweier über 50‐Jährigen, die sich eigentlich ihr Leben recht bequem eingerichtet haben.

Oktober 2014 Sachbuch / Johannes Bucej:

Seelenruhe

Der Autor hat ein wunderbar kluges Buch geschrieben, das man mit vielen Markern versehen und immer wieder in die Hand nehmen sollte.

September 2014 Belletristik / Robert Seethaler:

Der Trafikant

Eine wunderbar erzählte Geschichte um den jungen Österreicher Franz, der Lehrling bei einem Trafikanten ist und von seiner Mutter in Wien untergebracht wird. Ein literarisches Kleinod.

August 2014 Krimi / Sharon Bolton:

Dunkle Gebete – Dead End – Ihr Blut so rein

Die beiden Ermittler stehen mächtig unter Druck, die Zeit läuft ihnen davon und nicht nur ihnen, auch dem Leser dürfte sehr bald der Schweiß auf der Stirn stehen. Die perfekte Urlaubslektüre!

August 2014 Belletristik / Karl Ove Knausgard:

Leben

Knausgard gelingt es vortrefflich, die persönliche Entwicklung eines Menschen mit all seinen Höhen und Tiefen in Worte zu fassen. Einfach nur genial!

Juli 2014 Krimi / Marc Elsberg:

Zero

Kein Zukunftsthriller, denn alles, was der Autor Marc Elsberg beschreibt, ist bereits in vollem Gang!

Juni 2014 Verhulst / Dimitri Verhulst:

Der Bibliothekar, der lieber dement war, als zu Hause bei seiner Frau

Der Leser lacht und weint – wird auch melancholisch angesichts des so gelungenen Sprachwitzes eines wundervollen Autors. Die reinste Freude!!

Mai 2014 Krimi / Jean‐Christophe Grange:

Der Ursprung des Bösen

Der Autor peitscht die Handlung vorwärts und gönnt dem Leser kein Durchatmen. Ganz große Klasse!!

Mai 2014 Sachbuch / Bascha Mika:

Mutprobe

Bascha Mika ist streitbar und fordert die Frauen auf, sich die unterschiedlichen Standards bewusst zu machen und sich zu empören – nicht gegen die Männer, sondern mit ihnen.

April 2014 Krimi / Elisabeth Haynes:

Wofür du stirbst

Wen kümmert es, wenn der Nachbar Hilfe benötigt oder gar im Sterben liegt? Die britische Autorin Elisabeth Haynes legt den Finger tief in soziale Missstände.

April 2014 Krimi / Frank Schätzing:

Breaking News

Ein phantastisches Leseabenteuer für viele schlaflose Nächte!

März 2014 Krimi / Arno Strobel:

Das Rachespiel

Einmal angefangen zu lesen, kann man sich dem Sog der Handlung nicht mehr entziehen. Aber Vorsicht: Dieses Buch ist nichts für schwache Nerven!

März 2014 Belletristik / Eshkol Nevo:

Neuland

Nach Ove Knausgards Roman „Lieben“ habe ich lange nach einem Nachfolgeroman Ausschau gehalten, der mich ähnlich gehaltvoll begeistern kann. Das ist er.

Februar 2014 Krimi / Oliver Bottini:

Der kalte Traum

Dieses Buch macht einem bewusst, was Gewalt und Vertreibung in den Seelen der Menschen anrichten kann.

Februar 2014 Belletristik / Abbas Khider:

Brief in die Auberginenrepublik

Ein weiteres literarisches Kleinod des Irakers Abbas Khider nach den ‚Orangen des Präsidenten‘, das uns die Facetten arabischen Lebens in dieser Zeit näher bringt.

Dezember 2013 Krimi / Cathi Unsworth:

Opfer

Sehr beeindruckend, wie der Krimi diesen tristen Kleinstadtmief beschreibt. Als Leser kann man sich sehr in die Psyche der Jugendlichen hineinversetzen, die mit aller Macht dieser Tristesse entfliehen möchten.

Dezember 2013 Belletristik / Jo Lendle:

Was wir Liebe nennen

Lendle beschreibt virtuos die Zwickmühlen, in der sich Liebende von heute befinden. Toll!

November 2013 Krimi / Gillian Flynn:

Gone Girl

Ich habe selten ein Buch gelesen, in dem der Leser so gnadenlos in die Irre geführt wird. Wer intelligente Thriller liebt, sollte dieses Buch unbedingt lesen.

November 2013 Belletristik / John Williams:

Stoner

Ein wunderbares Buch für lange Winterabende ‐ eine literarische Neuentdeckung.

Oktober 2013 Historischer Roman / Marcello Simoni:

Der Händler der verfluchten Bücher

Was für ein Abenteuer! Wer Mittelalterkrimis, alte Bibliotheken, unheimliche Mönche, Geheimbünde, Meuchelmörder liebt, wird an diesem Buch seine wahre Freude haben.

Oktober 2013 Sachbuch / David van Reybrouck:

Kongo

Ein großartiges Buch. Der Titel landete nicht umsonst in Belgien und den Niederlanden auf den Bestsellerlisten und wurde mehrfach preisgekrönt.

September 2013 Krimi / Hjorth und Rosenfeldt:

Die Frauen, die er kannte - Die Toten, die niemand vermisst

Was besonders fasziniert, sind die Seelenzustände der einzelnen Protagonisten. Dieses Buch ist nicht nur ein hervorragender Krimi, sondern auch eine Achterbahn der Gefühle. Grandios!!!

September 2013 Belletristik / Markus Feldenkirchen:

Keine Experimente

Ein noch verhältnismäßig junger konservativer Abgeordneter befindet sich politisch und privat im Zwiespalt – sehr tiefsinnig. Toll, was der Autor da schreibt.

August 2013 Krimi / Bernard Minier:

Schwarzer Schmetterling

Unerklärliche Morde geschehen. Längst Vergessenes kriecht aus der Dunkelheit hervor und droht die Protagonisten des Romans zu verschlingen. Fieberhafte Spannung und schlaflose Nächte sind garantiert. Ein durch und durch beängstigender Thriller!

August 2013 Historischer Roman / Felix J. Palma:

Die Landkarte des Himmels

1829 trifft eine Antarktis‐Expedition ein Wesen von einem anderen Stern. Sechzig Jahre später will der Millionär Gilmore für seine große Liebe eine Invasion von Außerirdischen inszenieren. Das Projekt wird zur Wirklichkeit. Phantastisch zu lesen.

Juli 2013 Belletristik / Dirk Kurbjuweit:

Angst

Stalking, ein Phänomen unserer Zeit, wird auch für den Autor selbst zu einer Erfahrung, die er in diesem Buch poetisch verarbeitet. Grandios in seiner psychologischen Konstruktion und literarischen Sprache. Ein Muss nicht nur für Betroffene, denn Angst ist unser aller Thema schlechthin!

Juli 2013 Sachbuch / Regula Stämpfli:

Die Vermessung der Frau

Die Schweizer Philosophin rückt das von den großen Medien geprägte Frauenbild zurecht. Jugendwahn, Schlankheitskultur, Pornographisierung. Wir Frauen sollten uns unseres Selbstwertes und dessen permanenter Manipulation bewusst werden. Ein Buch, wichtiger als je zuvor.

Juni 2013 Belletristik / Dirk Mende:

Miranda und die Wunderfeder

Das zweite Buch des selbsternannten Littera‐Tors und langjährigen Lehrbeauftragten für Germanistik an der Uni Stuttgart ist eine Freude für jeden Literaturliebhaber – ein Loblied auf die Poesie!

Juni 2013 Krimi / Hjorth und Rosenfeldt:

Der Mann, der kein Mörder war

Der erste Band einer neuen schwedischen Krimiserie ist sehr spannend geschrieben und lässt einen nicht mehr los! Was mich an dem Buch besonders beeindruckt hat, sind die Hauptpersonen, in die man sich sehr gut hineinversetzen kann.

Mai 2013 Sachbuch / Robert + Edward Skidelsky:

Wie viel ist genug

Die Skidelskys haben ein sehr gutes Buch geschrieben über den Zustand unserer westlichen Welt, wonach wir nach ökonomischen Gesichtspunkten immer reicher geworden sind, jedoch die Qualität unseres Lebens nicht wesentlich zugenommen hat.

Mai 2013 Belletristik / Raquel J. Palacio:

Wunder

Hanser hat erneut einen Volltreffer gelandet mit einem Buch über einen Außenseiter, dem Jungen August mit seinem außergewöhnlichen Schicksal. Die Botschaft von „Wunder“ ist ein Appell an die Freundlichkeit des Menschen. Gut gelungen.